Methode des Wandels

Wie ich mit Ihnen arbeiten möchte

WIE WIR ALLES VERÄNDERN WERDEN ...

Wenn Sie einen Berater, Coach oder Mentor beauftragen, dann existiert eigentlich immer der Wunsch nach Veränderung. Niemand nimmt eine Dienstleistung in Anspruch, um damit ausschließlich den Ist-Zustand zu erhalten. Deswegen ist die Veränderung immer ein unausgesprochenes und unkonkretes Teilziel. Die Frage ist nur, wie sich dieser Wandel vollziehen soll. Hierbei gibt es verschiedene Ansätze und ich will Ihnen im Folgenden kurz erläutern, welchen ich bevorzuge und anstrebe.

REVOLUTION

Wenn wir an Veränderungen in der Weltgeschichte denken, dann können wir dies unmöglich tun, ohne dabei an Revolutionen zu denken. Revolutionen sind äußerst wirksam und zwar in kürzester Zeit. In Sachen Effektivität sammelt die Revolution daher deutlich Pluspunkte. Im Kontext einer Unternehmens- oder Persönlichkeitsentwicklung hat das Revolution eine unerwünschte Patina. Denn Revolutionen haben eine zerstörerische Wirkung, die keineswegs selektiv vorgeht. Bestehendes, dass durchaus gut und erhaltenswert ist, bleibt daher nicht verschont. Revolutionen sind daher nicht nur zerstörerisch, sondern auch noch unkontrollierbar. Aufgrund dieser Eigenschaften kann eine Revolution keine erstrebenswerte Methode des Wandels sein.

EVOLUTION

Widmen wir uns nun einer milderen Form des Wandels: Der Evolution. Sie erscheint im Vergleich zur Revolution deutlich milder, zahmer und friedlicher von statten zu gehen. In Sachen Mäßigkeit sammelt daher die Evolution Pluspunkte. Nur an den Stellen, an denen eine Veränderung notwendig ist, weil Probleme auftauchen und Engpässe entstehen, wird eine mäßige Veränderung durchgeführt. Es gilt das Motto „Never touch a running system“. Auf diese Weise kann das erwünschte Bestehende weiter existieren. Allerdings ist diese Evolution eine sehr passive Methode, die lediglich an einigen Stellen aufgrund von Umwelteinflüssen eine Reaktion erzwingt. An allen anderen Stellen gilt das Motto „Das haben wir schon immer so gemacht. Das verändern wir nicht.“ Für oder gegen eine solche Evolution können wir uns nicht entscheiden. Sie geschieht, ist gnadenlos und deswegen manchmal mit Leid verbunden. Wer sich nicht anpasst, der „stirbt“. Aufgrund dieser auf die Reaktion beschränkte Aktionsmöglichkeit und die Tatsache, dass dies scheinbar naturgemäß stattfindet, ist sie ebenfalls keine angemessene Methode für einen Wandel.

KREATION

Bisher haben wir festgestellt, dass zwar ein Wunsch nach Wandel vorhanden ist, dieser aber weder angemessen durch die zerstörerische und unkontrollierbare Kraft der Revolution, noch durch die reaktive, sanfte aber zwingende Veränderung der Evolution herbeigeführt werden kann. Deswegen möchte ich Ihnen nun eine Alternative vorstellen, die alle Vorteile miteinander vereint und gleichzeitig keinen der Nachteile aufweist: Die Kreation.

Unter Kreation verstehe ich eine bewusste Schöpfung, Erschaffung einer neuen gewünschten Situation. Dies geschieht aktiv, zu einem selbst bestimmten Zeitpunkt, nach selbst gewählten Maßstäben, Werten, Normen, und somit nicht reaktiv. Es ist also ein selbst herbeigeführter, aktiver, kontrollierbarer und konstruktiver Wandel, der durch das menschliche Bewusstsein eingeleitet und gelenkt wird.

In dieser Kreation kommt erneut meine holistische Sichtweise zum Ausdruck, da die Wirksamkeit dieser Vorgehensweise einerseits einen spirituellen Aspekt aufweist und andererseits wissenschaftlich erforscht und empirisch bestätigt wurde. Sowohl in meinen eigenen Publikationen, als auch in zahlreichen anderen wissenschaftlichen Arbeiten konnte eindeutig ein Zusammenhang zwischen bewusstem Geist und materiellem Erfolg gezeigt werden.

Gerrit Hamann

AUF DIESE WEISE MÖCHTE ICH MIT IHNEN ARBEITEN!