Führung gelingt nicht

Praxisfall

Kennen Sie diese Situation?

Die Führungskraft K. Müller hat Ziele, die erreicht werden sollen. Jedoch tauchen immer wieder Probleme auf, weil die Mitarbeiter nicht das tun, was sie eigentlich sollen.

Ständig werden andere unwichtige Dinge getan, wirklich wichtige bleiben jedoch liegen. Herr Müller wird deswegen immer wieder sauer und es kommt zu Streitereien, die teilweise persönlich werden. Außerdem verhalten sich die Mitarbeiter gegenüber den Kunden nicht so, wie das Herr Müller erwartet. Er wird immer wieder von der Realität enttäuscht und beginnt immer stärker zu resignieren.

SCHWIERIGE UNTERNEHMENSNACHFOLGE

Geschäftsführer F. Schäfer geht langsam auf ein Alter zu, von dem er sich wünscht, mehr Zeit auf dem Golfplatz und in seinem Garten zu verbringen. Er will seinen Lebensabend genießen können.

ZU WENIG UMSATZ

Der Geschäftsführer Dr. W. Schmidt führt ein Unternehmen, in einer hart umkämpften Branche. Weil der Umsatz einfach nicht hoch genug ist, denkt er, sein Problem müsse im Vertrieb liegen.

KEIN STANDARDISIERTER VERTRIEBSPROZESS

Der Geschäftsführer C. Bauer bekommt immer wieder zu Ohren, dass Vertriebsmitarbeiter einen schlechten Eindruck bei den Kunden hinterlassen.

Wann lernen wir uns kennen?

Nun haben Sie einiges über Gerrit Hamann erfahren! Wie wäre es jetzt mit einem ersten Kennenlernen am Telefon?